Wilde Maus

Zur Programmübersicht

 

 

 

 

 

 

 

Website zum Film

 

Inhalt

Er ist der Thermomix des Komischen. Josef Hader beherrscht diese Genre so grandios wie kaum ein anderer. Seine Kabarett-Programme sind hochkarätig und mit allen wichtigen Preisen geadelt. Die Auftritte als knautschiger Ermittler Brenner in den vier Verfilmungen der bitterbösen Wolf-Haas-Krimis haben unbestrittenen Kult-Faktor. Jahrelang war Georg Musikkritiker bei einer Wiener Tageszeitung, nun legt ihm sein Chef denAbschied nahe. Ausführliche Rezensionen klassischer Konzerte sind nicht mehr gefragt, außerdem hat Georg einen alten Vertrag und kostet zuviel. Und auch wenn die junge Redakteurin Mozarts Zauberflöte für eine Oper hält und nicht für ein Singspiel, günstiger ist sie allemal.

So ist Georg auf einmal ohne Aufgabe, verheimlicht seiner Frau, der Psychotherapeutin Johanna allerdings seine Entlassung und geht statt in die Redaktion jeden Tag in den Prater. Dort trifft er auf Erich, der sich mehr schlecht als recht über Wasser hält und mit der schönen Rumänin Nicoletta liiert ist, mit der er allerdings nur nonverbal kommunizieren kann.

Ähnliche Probleme hat auch Sebastian, der bei Johanna in Therapie ist, da er seit langem Beziehungsschwierigkeiten hat. Doch nun hat ihn sein Freund verlassen, zu sehr auf sich bezogen sei Sebastian, was man von Georg auch unbedingt behaupten kann: Sein Ruf gründete auf besonders harschen Kritiken, mit der er schon mal junge Karrieren im Keim erstickte.

„Wilde Maus“ ist im Kern ein typischer Hader-Film: Pointierte, mal böse, mal zynische, aber stets treffende Dialoge zeichnen das Bild eines Mannes, der in der Midlifecrisis steckt. Immer tiefer versinkt dieser Georg im Loch, verliert mit der Arbeit seinen Lebensinhalt, müht sich vergeblich, den Kinderwunsch seiner langjährigen Partnerin zu erfüllen, was bald auch die Ehe an den Rand des Abgrunds bringt, und sieht nur noch einen Ausweg.


Regie: Josef Hader
Land:
Österreich 2016
Länge: 103 Min.
FSK: 12 Jahre
Darsteller: Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann, Georg Friedrich, Denis Moschitto, Crina Semciuc, Nora von Waldstätten

Komödie

 



Datum
Uhrzeit

Datum
Uhrzeit

Do.30.03.
18:00

Sa.08.04.
22:45

Fr.31.03.
20:30

So.09.04.
20:30

Sa.01.04.
20:30

Mi.12.04.
20:30

So.02.04.
18:00

-
-

Do.06.04.
20:30

-
-

Fr.07.04.
18:00

-
-

 

 

© Kino Klappe, Kirchberg/Jagst - Untere Gasse 8, 74592 Kirchberg an der Jagst
Free template 'Feel Free' by [ Anch ] Gorsk.net Studio. Please, don't remove this hidden copyleft!