Öffnungszeiten

Mi - Sa ab 17.30 Uhr
So ab 14.30 Uhr
Mo, Di Ruhetag

Das schweigende Klassenzimmer

Zur Programmübersicht

 

 

 

 

 

 

 

Website zum Film

 

Inhalt

Im Jahr 1956, die DDR lebt und funktioniert mehr oder weniger, der Übergang in den Westen ist noch relativ problemlos möglich. Diese Gelegenheit nutzen auch die beiden Abiturienten Theo und Kurt regelmäßig aus, um einen Blick in die selbst ernannte freie Welt zu werfen. Was in ihrem Fall bedeutet: Auf die nackte Marion Michael, die in „Liane“ durch den Dschungel schwingt. Doch davor steht die Wochenschau und in ihr Berichte aus Ungarn und den gerade stattfindenden Protesten gegen die Regierung.

Nicht etwa von einer von Faschisten angeführten Konterrevolutionären wie in den DDR-Medien ist hier die Rede, sondern von Freiheitskampf und sowjetischer Brutalität. Zurück in der Heimat verbreiten Theo und Kurt ihre Information und stoßen auf Überraschung, aber auch auf Ablehnung: Erik etwa glaubt fest ans Regime, andere sind da skeptischer und lassen sich nach der im verbotenen RIAS-Radiosender gehörten Nachricht, dass der ungarische Fußballer Ferenc Puskás ums Leben gekommen ist, von Kurt zu einer symbolischen Geste überreden: Einer Schweigeminute.

Dass ihr Lehrer wutentbrannt die Klasse verlässt, amüsiert die angehenden Abiturienten noch, doch während ihr Direktor die Sache nicht zu heiß kochen und am liebsten unter den Tisch kehren will, sieht das die Kreisschuldirektorin ganz anders. Bald zieht die Affäre weite Kreise und die Schüler stehen vor der Entscheidung standhaft zu bleiben und damit am Abitur und einer möglicherweise besseren Zukunft gehindert zu werden, oder einzuknicken und die Wahrheit einmal mehr zu vertuschen.

Erst 2006, also 50 Jahren nach den Ereignissen, schrieb Dietrich Garstka seinen Tatsachenbericht, der nun Basis für den neuen Film von Lars Kraume ist. Erneut zieht es den Regisseur von „Der Staat gegen Fritz Bauer“ also in die deutsche Vergangenheit, dreht er einen Historienfilm.


Regie:Lars Kraume
Land: Deutschland 2017
Länge: 111 Min.
FSK: 12 Jahre

Darsteller: Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Lena Klenke

Prädikat besonders wertvoll

Drama

 



Datum
Uhrzeit

Datum
Uhrzeit

Do.05.04.
20:30

So.15.04.
20:30

Fr.06.04.
18:00

-
-

Sa.07.04.
20:30

-
-

So.08.04.
18:00

-
-

Mi.11.04.
20:30

-
-

Sa.14.04.
18:00

-
-

 

 

© Kino Klappe, Kirchberg/Jagst - Untere Gasse 8, 74592 Kirchberg an der Jagst
Free template 'Feel Free' by [ Anch ] Gorsk.net Studio. Please, don't remove this hidden copyleft!