Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Zur Programmübersicht

 

 

 

 

 

 



Website zum Film


Inhalt

Der 10-jährige Außenseiter Tobbi Findteisen wird in der Schule gemobbt. In seiner Freizeit erfindet er praktische Dinge wie einen Geschirrspüler, der das Geschirr automatisch vom Tisch räumt und spült. Tobbis neuste Erfindung ist das „Fliewatüüt“, ein Multifunktionsfahrzeug, das fliegen, im Wasser schwimmen und als Auto (tüüt) über Land fahren kann.

Zusammenbauen kann Tobbi das Gerät mit seinen zwei linken Händen allerdings nicht, dafür wäre er auf die Hilfe seiner Mutter angewiesen, die als Mechanikerin an Autos und Motorrädern schraubt. Doch anders als sein Vater findet die Mutter, dass Tobbi statt Sachen zu erfinden lieber Freunde finden soll.

Das Blatt wendet sich, als der außerirdische Roboter ROB 344–66/IIIa, Rufname Robbi, knapp neben Tobbi auf der Erde notlandet. Der Junge schafft den vermeintlichen Satelliten nach Hause und stellt fest, dass Robbi ein sprechender Roboter mit Emotionen ist. Das weckt das Interesse des Unternehmers Sir Joshua, der seine Technikprodukte mit Robbis Herz aufwerten will. Also setzt er die Agenten Brad Blutbad und Sharon Schalldämpfer auf den Roboter an. Robbi und Tobbi montieren unterdessen das Fliewatüüt und brechen zum Nordpol auf, wo Robbis Eltern auf Hilfe warten.

Im Buch mussten Robbi und Tobbi drei Rätsel lösen und benötigten für ihre Reise zum Nordpol einige Tage. Die Kinoadaption schreitet rasanter voran, wenn die Freunde in einer Mischung aus Rettungsmission und Verfolgungsjagd über Nacht zum Nordpol gelangen. Auch sonst modernisieren Wolfgang Groos und Jan Berger die fast fünfzig Jahre alte Buchvorlage. Das zeigt sich etwa an den vertauschten Rollen von Robbis Eltern: Der Vater schmeißt den Haushalt, die Mutter tüftelt in der Werkstatt.

„Eine wunderschöne und fantasievolle Neuverfilmung eines wahren Klassikers, die alten und neuen Fans der Geschichte viel Vergnügen bereiten wird.“ (Filmbewertungsstelle)

Regie:Wolfgang Groos
Land: Deutschland / Belgien 2016
Länge: 105 Min.
FSK: 6 Jahre

Darsteller:Arsseni Bultmann, Alexandra Maria Lara, Jördis Triebel

Prädikat: besonders wertvoll

Familienfilm / Literaturverfilmung


Datum
Uhrzeit

Datum
Uhrzeit


Datum
Uhrzeit

Sa.10.06.
18:00

Sa.24.06.
18:00

-
-

So.11.06.
15:00

So.25.06.
15:00

-
-

Mi.14.06.
18:00

So.02.07.
15:00

Sa.17.06.
18:00

Mi.05.07.
18:00



So.18.06.
15:00

-
-

-
-

-
-

 

 

© Kino Klappe, Kirchberg/Jagst - Untere Gasse 8, 74592 Kirchberg an der Jagst
Free template 'Feel Free' by [ Anch ] Gorsk.net Studio. Please, don't remove this hidden copyleft!